Mittwoch, 8. August 2018

Neugierig?

Ich bin doch nicht neugierig! Ich muss nur alles sehen... ALLES!!!


Kommentare:

Jürgen hat gesagt…

Pass auf, dass Hazel nicht aus dem Apartment fließt! ^^ Und da heißt es Katzen sind flüssig. Wenn ich mir da die perfekte Kugelform von Mac anschaue

Anonym hat gesagt…

Jede/r hat halt ihre/seine Spezialitäten, Jürgen.

...und Hazel: Vielen lieben Dank, dass Du Dich auch mal wieder zeigst. Ich habe vor ein paar Tagen schon daran gedacht, wie es Euch zwei dunklen "Mäusen" wohl gehen mag (Hamster-"Maus", ich weiß). Geht es Pepper denn auch gut?

Viele Grüße,

Flöckchens-Welt-Fan.

Flöckchens Welt! hat gesagt…

Hazel mag keinen Auslauf und wird daher auch nicht so oft fotografiert, wie manch anderer. Dafür muss man, wenn man das Zimmer betritt, als erstes die Scheibe aufmachen, damit er rausgucken kann. Da ist er genau wie edison. Hauptsache alles sehen :)

pepper geht es auch gut. Er wohnt genau neben Mama KRÜMEL und die beiden können sich auch durch die Scheiben sehen. Die achtet schon darauf, dass er keinen Blödsinn macht :)

Jürgen hat gesagt…

Schön diese Eigenarten :)

Anonym hat gesagt…

Ja.

Sag mal: Wieviele Deiner flauschigen Mitbewohnerin/innen lassen sich denn anfassen, kommen zum Futtern auf die Hand, lassen sich rausnehmen?

Flöckchens Welt! hat gesagt…

9 von 11 kommen auf die Hand und nehmen einem Futter ab. 1 davon (edison) will aber nicht angefasst werden. An guten Tagen lässt er sich nur kurz mit dem Finger berühren, wenn man ihm gut zuredet oder er so neugierig ist, dass er es einfach hinnimmt, um weiter rausgucken zu können.

Die überigen 8 lassen sich mehr oder weniger gut streicheln. Papa KEKZ schießt einem sofort auf die Hand durch, wenn man die Scheibe des Terrariums aufmacht. Mama KRÜMEL kennt das auch so. SPICE, Mac und Cash sind durch den Auslauf geübt im Umgang mit diesen seltsamen Menschen :)

Peanut, Hazel und pepper hatten zwar auch schon das ein oder andere Mal Auslauf und haben auch mit Menschen keine Probleme, bleiben aber doch lieber daheim. Das waren die 9 von den aktuell 11 Puscheltierchen. Fehlen also noch 2:

AMPERE und Salt wollen überhaupt nicht berühert werden. Salt ist weg bzw. bewegt sich nicht mehr, sobald er Menschen sieht. Bei AMPERE gehts inzwischen. Der war früher auch ein Phantom und man wusste nur, dass er hier wohnt, weil sein Essen weg und das Gemüse angeknabbert war.

Jürgen hat gesagt…

Hast du mal ein Phantom zahm bekommen?

Flöckchens Welt! hat gesagt…

Zahm ist ja auch immer relativ. Mir reicht es, wenn die Lütten nicht in Panik davonlaufen, wenn sie mich sehen :) Wenn ich gemerkt habe, dass einer nichts mit mir zu tun haben wollte, habe ich es aber auch nicht krampfhaft versucht. Ich habe mich einfach so verhalten, wie es mit den Anderen mache und den/die Kleinen ansonsten einfach in Ruhe gelassen. Eigenarten muss man halt akzeptieren.

Jürgen hat gesagt…

Meinst du, ob man jeden Hamster dazu bekommen kann, dass er Körnchen aus der Hand ißt?

Flöckchens Welt! hat gesagt…

Das ist nur eine Frage der Zeit. Immer schön penetrant sein, bis der Hamster freiwillig aufgibt :) Aber Spaß beiseite: Ja, ich glaube schon, dass man früher oder später dazu bewegen kann, dass er einem wenigstens irgendwas aus den Fingern abnimmt. Ich hatte in den letzten 15 Jahren ja nun einige Zwerge und kann mich nicht entsinnen, dass da ein Totalverweigerer dabei war.

Anonym hat gesagt…

Hm, dann müsstest Du ja auch Salt mit ner Menge an Mehlwürmern dazu bekommen zu können. Hat der ein Trauma, dass er in Angststarre verfällt? Der arme Kleine. ..und prima, dass es bei Ampere langsam etwas besser geht.

Danke auf jeden Fall für den aktuellen Hamsterstand! :-)

Finde ich übrigens gut, dieses "den Kleinen seine Eigenheiten lassen und akzeptieren". Unter Menschen scheint das durchaus schwieriger zu sein. Da wird man ausgegrenzt, musst zur Therapie oder sonst was. Therapie kann gut sein, aber ich finde, man soll auch einfach mal "so sein dürfen" und trotzdem dabei-sein, anerkannt, gewertschätzt werden.

Du kannst die 9 menschen-sehen-mögenden Hamster ja mal lieb von mir grüßen und den anderen beiden einen Zettel ans Gehege kleben. Mit lieben Grüßen in Hamsterschrift versteht sich!...

Flöckchens Welt! hat gesagt…

Bei SALT wirds ja auch ein wenig besser. Inzwischen bleibt er manchmal sogar "draußen" (außerhalb seiner Höhle) und hört zu, was ich ihm zu erzählen habe. Vielleicht geht er auch deswegen los? Er ist einfach genervt, wenn ich ihn zuquatsche :)

Ich grüße natürlich gerne von dir!

Und ansonsten immer nach dem Motto: "Wer mich nicht mag, der muss eben noch ein bisschen an sich arbeiten." ;)

Jürgen hat gesagt…

Hast du bzw. die Kleinen aktuell kein Hitzeproblem?

Flöckchens Welt! hat gesagt…

Die wohnen zum Glück im kühlsten Zimmer des Hauses im Untergeschoss. Allerdings hatte/habe ich den Auslauf im Wohnzimmer stark eingeschränkt, weil es im Erdgeschoss schon deutlich wärmer ist.

Jürgen hat gesagt…

Verstehe, ihr seid sowas wie die Untermieter ;p So muss es sein

Flöckchens Welt! hat gesagt…

Aber sowas von! Ich war bei der Hitze schon drauf und dran selbst im Hamsterzimmer zu übernachten. Aber dann hätte ich vielleicht geschnarcht und die Lütten noch beim Laufen gestört. Das geht ja nun auch nicht :)